FAST e.V. Berlin
Home Wer wir sind Wo wir sind aktuelle Projekte Projekte Evaluation EQUAL ADAPT/Ziel 4 FAST-Studien Veröffentlichungen Publ. Meißner Präsentationen Gutachten

zuletzt aktualisiert: 10.10.2014

 

FAST - Forschungsgemeinschaft für
Außenwirtschaft, Struktur- und Technologiepolitik e.V., Berlin

 

  • Durchführung von wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Forschungsprojekten

  • Evaluation von arbeitsmarktpolitischen Projekten und Programmen
     

  • (Schulung und Beratung von Betriebsräten)

FAST e.V. - Parchimer Allee 89A - D-12359 Berlin
Tel: +49 30 265 50 213 - Fax: +49 (0) 32 22 37 53 50
zentrale E-Mail: info (at) fastev-berlin.org 

 

Aktuelle Meldung (September 2013)

Das Finanzamt für Körperschaften in Berlin hat Anfang des Jahres 2013 die Gemeinnützigkeit von FAST e.V. in Frage gestellt. Die Aberkennung der Gemeinnützigkeit der Forschungsarbeiten wird mit der überwiegend getätigten "Auftragsforschung im marktlichen Wettbewerb" begründet. Hier spiegelt sich eine Änderung der Richtlinien zur Forschungsförderung wider, die seit Anfang der 2000er Jahre erlassen und immer einmal wieder konkretisiert wurden.

Angesichts der drohenden Nachbesteuerung in nicht kalkulierbarer Höhe haben wir uns - in Absprache mit dem Finanzamt - entschlossen, FAST e.V. nach 27-jährigem Bestehen zum 31.12.2013 aufzulösen, um diese Nachbesteuerung der letzten 8 bis 10 Jahre abzuwenden! Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind beim Vereinsregister eingereicht. 2014 ist die mit der Auflösung verbundene Nachlauffrist zur Anmeldung von offenen Forderungen und zur Gesamtabwicklung des Vereins. Nach dem 31.12.2014 ist dann der Verein "Geschichte".

Diese Homepage sowie die Kontaktmöglichkeiten (Telefon, Email und Adresse) bleiben erhalten und werden von Dr. Heinz-Rudolf Meißner als Freiberufler / Selbständiger fortgeführt.

September 2014: Während der Nachlauffrist, die noch bis zum 31.12.2014 reicht, wurden bislang keine Forderungen "angemeldet". Die noch verfügbaren Restmittel decken voraussichtlich noch die abzurechnenden Kosten für Telefon, Internetpräsenz, so dass auch eine "Nachschusspflicht" der Vorstandsmitglieder obsolet sein wird.

 


Kurzbeschreibung (in englischer Sprache)

Die FAST - Forschungsgemeinschaft für Außenwirtschaft, Struktur- und Technologiepolitik e.V. wurde am  01.07.1986 gegründet und ist als gemeinnützige Forschungseinrichtung anerkannt (zuletzt durch Bescheid des FA für Körperschaften, Berlin / Ordnungs-Nr. 1127/000/205/30275/0 vom 27.11.2007).

Die Forschungsarbeiten haben ihren Schwerpunkt in der empirischen, unternehmensbezogenen Wirtschaftsforschung.  Auftrag- und Zuschussgeber sind u. a. Stiftungen, nationale und internationale Organisationen sowie verschiedene Forschungsförderungsinstitutionen. 

Außenwirtschaft: In diesem Bereich werden Internationalisierungsmuster von Unternehmen und ihre Bedeutung für einzelne Länder, Wirtschaftsregionen und die internationalen Wirtschaftsbeziehungen untersucht. Analysiert werden u.a. Direktinvestitionsströme und ihr Entwicklungsbeitrag, internationalisierte Produktionsverbundstrukturen sowie Strategien Multinationaler Unternehmen.

Strukturpolitik: Arbeiten zur regionalen Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik sowie zu Standortentscheidungen von Unternehmen unter regionalen Aspekten bilden den Schwerpunkt dieses Bereichs. Regionalentwicklungen in den neuen Bundesländern und Veränderungen in den räumlichen Nutzungsstrukturen durch neue Produktionskonzepte sind weitere Forschungsgebiete. 

1999 wurde die Evaluation von arbeitsmarktpolitischen Projekten und Programmen, die aus dem Europäischen Sozialfonds kofinanziert werden, als neuer Tätigkeitsbereich aufgebaut. 

Technologiepolitik: Die Forschungsarbeiten in diesem Bereich beziehen sich auf den Einsatz neuer Technologien (insbesondere Informations- und Telekommunikationstechnologien), Technologieentwicklungen (hier insbesondere in der Automobilindustrie) und deren ökonomische und soziale Auswirkungen.

Die Schulung und Beratung von Betriebsräten wird seit September 2003 aus Gründen des Erhalts der Gemeinnützigkeit in Kooperation mit der G-IBS GmbH in Berlin umgesetzt. Nur in Ausnahmefällen erfolgt die Betriebsratsberatung noch im Rahmen von FAST e.V. Die G-IBS ist aus der ehemaligen Innovationsberatungsstelle der IG Metall Berlin hervorgegangen. 

 
Seit Beginn des Jahres 2004 hat sich FAST e.V. eine veränderte Organisationsstruktur gegeben.

Aufgrund von Kooperationsbeziehungen mit Großforschungseinrichtungen und Universitäten (WZB und FU in Berlin, Universität Groningen) wie auch der o.g. Kooperation mit der G-IBS haben wir die Infrastruktur und damit auch die Fixkosten auf ein Minimum reduziert und organisieren die Arbeit in virtuellen Strukturen, d.h. zumeist mit selbständig tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die in unterschiedlichen personellen Kombinationen Projekte durchführen
(siehe
Kooperationspartner/innen)

 

 


FAST e.V. Berlin - A short description

The FAST-Research Group for International Economics, Industrial and Technology Policy (Forschungsgemeinschaft fuer Aussenwirtschaft, Struktur- und Technologiepolitik e.V.) was founded in 1986.

At present FAST employs three researchers and cooperates with some freelancer from different professional backgrounds. FAST concentrates on empirical company-based research and consulting. FAST's research is being funded by foundations, government bodies and national as well as international organizations. In addition to its research, FAST engages in training and consulting of works councils at a national and European level.

International economics:

FAST investigates the development of multinational companies – their strategies as well as their impact on individual countries, regions and on international economic relations. Besides manufacturing multinationals from various industries, FAST also analyzes developments in the retail industry, including global sourcing strategies and global value chains.

Regional and industrial policy:

Our research concentrates on the impact of regional economic potentials and industrial policies on the decisions of potential investors. Further research deals with structural changes in different industries due to new production systems and technology development. We also analyze changes in industrial relations, particularly in conjunction with occupational structure and qualification. Since 1999 we built up a department to evaluate labour market projects and programs which are funded by the European Union (European Social Fund). Technology assessment: In this area our research explores the implementation of new technologies (in particular, information and telecommunication technologies as well as innovations on the automotive industry) and assesses their economic and social impact.

 

Disclaimer 

Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit. Bitte informieren Sie uns, wenn sich auf unseren Seiten ein solches Element befindet. FAST e.V. Berlin ist für eigene Inhalte, die wir bereithalten, nach allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Mit Urteil vom 12.Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Inhalten gelegt. Für diese Links gilt: FAST e.V. Berlin erklärt ausdrücklich, dass es keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziert sich FAST e.V. hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf den Seiten von FAST e.V. Berlin und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten. 

Copyright © 2013 FAST e.V., Berlin. Alle Rechte vorbehalten. V.i.S.d.P.: Dr. Heinz-Rudolf Meißner